Schwächestrahl

Aus Alrik
Wechseln zu:Navigation, Suche
[+]
Schwächestrahl
Englisch: Ray of Enfeeblement
Alias: Strahl der Schwächung (2e)
Zauberkundiger Grad 2
Verzauberung / Bezauberung
Reichweite:
1 Feld
  • 10 Fuß/​3 Meter [Innen]
  • 10 Yard/​9 Meter [Außen]
+0,25 Felder/Wirkstufe
  • 2,5 Fuß/​0,75 Meter [Innen]
  • 2,5 Yard/​2,25 Meter [Außen]
Wirkungsdauer: 1 Runde/Wirkstufe
Wirkungsbereich: Eine Kreatur
Komponenten: V, S
Zauberaufwand: 2 Segmente
Rettungswurf: Negiert

Mit Wirken dieses Zaubers wird ein Strahl aus unangenehmen und schrecklichen Farben aus der Hand des Anwenders auf das gewählte Ziel geschossen. Zum Treffen ist kein Angriffswurf erforderlich.

Wenn dem Ziel ein Rettungswurf misslingt, werden seine Stärke und die Wirkung aller Angriffe, die von der Stärke abhängig sind, um 25% reduziert. Der Betrag der Reduktion wird um 1% pro Zaubererstufe erhöht.

Im Falle von Anwendern mit niedrigerer Zauberkundigenstufe empfiehlt es sich abzurunden. Wenn also ein Ork von einem Zauberkundigen der Stufe 1 mit dem Strahl getroffen wird, verliert der Ork 26% (auf Wunsch der Spielleitung auf 25% gerundet) seiner Stärke. Seine Trefferwürfe sind davon nicht betroffen, aber der Schaden, den er verursacht, wird auf 75% (oder 74%) des gewürfelten Schadens reduziert (eine gute Spielleitung vermeidet winzige Berechnungen, die das Spiel verlangsamen könnten).

Ein Schwächestrahl kann technisch gesehen die Stärke des Ziels unter das erforderliche Attributsminimum für eine Klasse bringen, aber seine Auswirkungen sind zu vorübergehend, um die Klassenfähigkeiten zu beeinflussen (so bleibt ein geschwächter Paladin mit einer vorübergehenden Stärke von 8 ein Paladin). Alle weiteren Auswirkungen der reduzierten Stärke werden von der Spielleitung bestimmt.